Jugendfußball

Stadtmeisterschaft? Alle Städte winken ab – bis auf eine

Im zweiten Pandemie-Jahr ist das Thema Jugendfußball-Stadtmeisterschaft in allen Städten schon zu den Akten gelegt. Nur in einer überlegt man noch, die Titelkämpfe doch durchzuführen.
Fast alle Städte haben Planungen für eine Jugendfußball-Stadtmeisterschaft für dieses Jahr verworfen. Nur in Marl gibt es noch eine Chance. © Kevin Korte

In Waltrop gibt es keine Jugendfußball-Stadtmeisterschaft, in Recklinghausen, Datteln, Herten und Oer-Erkenschwick hat man ihre Durchführung dieses Jahr verworfen. Nur in Marl könnte es noch Titelkämpfe geben.

„Wir haben über das Thema noch nicht abschließend entschieden“, sagt Marcus Voigt von der Fachschaft Jugendfußball. Voigt sagt: „Mit den derzeitigen Regelungen ist die Durchführung nur schwer darstellbar.“ Vor allem kleinere Vereine wären mit der Anzahl der Helfer und dem organisatorischen Aufwand aufgrund der Corona-Schutzverordnung schnell am Rande der Belastbarkeit.

Fachschaft setzt sich Mitte August mit Vereinen zusammen

Ganz aufgegeben haben Voigt und die Fachschaft Jugendfußball die Turniere allerdings auch noch nicht. „Wir werden uns nach dem Kreis-Staffeltag Mitte August mit den Vereinen zusammensetzen“, sagt er.

Klar ist aber auch, dass das Zeitfenster dann nur noch sehr klein ist, denn die Stadtmeisterschaft müssten bis zum Meisterschaftsstart der Jugend – zeitgleich mit den Senioren am letzten Augustwochenende – über die Bühne gehen. Daher hat die Fachschaft noch einen Plan B in der Tasche. „Vielleicht gibt es einen Termin in Richtung Herbst“, sagt Marcus Voigt.

Immerhin: Der reibungslose Ablauf der Senioren-Stadtmeisterschaft aktuell beim SC Marl-Hamm zeigt, dass es möglich ist, ein Turnier durchzuführen.

Lesen Sie jetzt