Sieg im Top-Derby

Adrian Lipoks Lastminute-Tor lässt den VfB Waltrop jubeln

Am Ende hat es doch gereicht: Die U19 des VfB Waltrop hat das Landesliga-Derby gegen den TuS Haltern gewonnen. Adrian Lipok erzielte in der zweiten Minute der Nachspielzeit das 1:0.
Hier gelingt es Halterns Alexandros Tzikas (vorne), den Ball vor Waltrops Luis Schultz abzuschirmen. © Christine Horn

Mit Haltern und dem VfB Waltrop trafen zwei ambitionierte A-Juniorenmannschaften aufeinander, die vor dem Spieltag nur ein Platz trennte: Mit zwei Saisonsiegen lagen die Waltroper auf Platz zwei – wegen des schlechteren Torverhältnisses im Vergleich zum Primus SSV Buer -, direkt gefolgt vom TuS Haltern als Dritter mit vier Punkten.

Die Waltroper Mannschaft unter der Regie des Trainerteams Athavan Varathan und Marco Taschke hatte den Aufstieg in die Westfalenliga klar als Saisonziel ausgegeben. Umso wichtiger war es für den Gastgeber, dieses Heimspiel zu gewinnen.

Die Partie zweier starken Mannschaften entpuppte sich als Geduldsprobe: Und die entschied letztlich der VfB für sich, denn Adrian Lipok traf in der zweiten Minute der Nachspielzeit zum 1:0-Sieg für den VfB.

Die Mannschaft ist nun alleiniger Tabellenführer, weil die SSV Buer parallel mit 0:2 gegen den SuS Stadtlohn verlor. Haltern fiel auf Platz sieben zurück. Weiter geht es für den VfB Waltrop bei der SpVg. Hagen, die nach drei Spieltagen Tabellenzehnter ist. Einen erfolgreichen dritten Spieltag gab es auch für die U15 des VfB, die in der Regionalliga bei Bayer Leverkusen 4:2 gewann.

U17-Junioren sind in der Westfalenliga weiter ohne Erfolg

Während ein Teil der Konkurrenz in der B-Junioren-Westfalenliga bereits drei Saisonspiele bestritten hat, war der U17-Nachwuchs des VfB Waltrop erst zweimal im Einsatz. Nach der Auftaktniederlage in Siegen verlor die Mannschaft von Martin Backwinkler und Michael Henseleit nun auch die Partie bei der U16 des VfL Bochum.

Dabei begann das Spiel vielversprechend, Danny Putzig brachte den VfB früh in Führung (3.). Doch direkt nach der Pause glich Bochum nicht nur aus, sondern legte zwei weitere Treffer nach. Waltrop gelang durch Paul Brunken zwar der Anschlusstreffer zum 2:3. In der Hoffnung, auch den Ausgleich noch erzielen zu können, öffneten die Waltroper ihr Spiel, wurden für ihren Mut jedoch nicht belohnt. Im Gegenteil: In der Schlussminute fiel noch das 2:4.

Lesen Sie jetzt