Endlich geht’s um Punkte: VfB-Trainer Marco Taschke (M.) und seine Mannschaft sind Sonntag zu Gast bei RW Erkenschwick.
Endlich geht’s um Punkte: VfB-Trainer Marco Taschke (M.) und seine Mannschaft sind Sonntag zu Gast bei RW Erkenschwick. © Christine Horn
Fußball

Taschke und der VfB Waltrop schauen auf sich: „Es ist egal, was die anderen sagen“

Das Team des VfB Waltrop hat ein völlig neues Gesicht bekommen. Es wird als einer der Favoriten in der Kreisliga A2 gehandelt. „Uns ist es völlig egal, was die anderen sagen“, sagt Trainer Marco Taschke vor dem Ligastart.

Beim VfB Waltrop hat es vor der am Sonntag (14.8.) beginnenden Saison in der Kreisliga A2 einen von der Konkurrenz viel beachteten Umbruch gegeben. Mit Marco Taschke gibt‘s einen neuen Trainer, erstmals konnten vier Spieler aus der U19-Landesliga-Aufstiegsmannschaft gehalten werden, zudem gelangen hochkarätige Verstärkungen von außerhalb.

„Mit Kadura, Behrenswerth und Fricke hat RWE eine starke Offensive“

Tim Ressemann und Liam Schneider wechseln sich im Tor ab

Über die Autorin
Redakteurin
1969 in Koblenz geboren, begann sie 1991 das Volontariat beim Bauer-Verlag. Noch während der Oberstufenzeit wurde ihr von den Lehrern im Rheinland ein grausiges Bild des Ruhrgebiets vermittelt. Doch sehr schnell lernte sie die Region und die Menschen schätzen - und lieben. Längst hier verwurzelt, lebt sie seit 1993 in Waltrop, mit Mann und zwei Töchtern. Ob im Sport oder im Lokalen sind es die erzählten Geschichten, die sie so sehr an ihrem Beruf schätzt.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.