Coronavirus

Prof. Streeck im Video-Interview: „2G wird uns nicht helfen, die Welle zu brechen“

Angesichts der Corona-Lage rät das RKI von Großveranstaltungen ab. Prof. Hendrik Streeck hält im Interview mit der Welt in Teilen dagegen: „Einen Lockdown sollten wir in jedem Fall vermeiden“.
Prof. Hendrik Streeck.

Das Robert-Koch-Institut fordert, angesichts der angespannten Corona-Lage Großveranstaltungen wie z.B. auch die Weihnachtsmärkte abzusagen. Dagegen sagt Prof. Hendrik Streeck im Interview mit der Welt: „Über Karneval mache ich mir keine Sorgen. Eher darüber, was danach in den Bars passiert.“ Er glaubt, dass eine flächendeckende Einführung von 2G nicht helfen wird.

Hat Deutschland wieder zu lange gezögert? Streeck: „Wir haben uns leider im Sommer wieder nicht darauf vorbereitet, wie wir im Winter damit umgehen.“ Er hätte sich von der Politik andere Maßnahmen gewünscht.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.