Sechs junge Männer auf dem Bierwagen.
Der Bierpreis bleibt beim Parkfest stabil: Hier sind die Handballer des WHV im Jahr 2019 im Einsatz. © Meike Holz (Archiv)
Die Entscheidung ist gefallen

Bierpreis beim Waltroper Parkfest bleibt stabil – aber etwas anderes wird teurer

Die Bierpreise gehen durch die Decke - das kündigten die Brauereien pünktlich zur Biergarten-Saison an. Viele Gaststätten zogen bereits mit. Und was ist mit dem Waltroper Parkfest?

Die Kuh ist vom Eis: „Wir haben die Bierpreisproblematik mit den beteiligten Vereinen und Parteien bei einem Treffen erörtert und verschiedene Varianten geprüft“, berichtet Parkfest-Organisator Marco Patruno am Dienstag (28. 6.) – „und schließlich haben wir uns geeinigt: Der Bierpreis beim Parkfest 2022 bleibt stabil.“ Das bedeutet: Der 0,3-Liter-Becher Warsteiner Pilsener wird am letzten August-Wochenende im Stadtpark für 3 Euro über den Tresen gehen. Es gibt also im Vergleich zum letzten großen Fest im Jahr 2019 keine Preissteigerung für den Gerstensaft.

„Wir wollen familienfreundlich bleiben“

Pfandpreis steigt von 50 Cent auf einen Euro

YouNotUs und 2raumwohung als Top-Acts

Über den Autor
Redakteur
Jahrgang 1963 und ein waschechter Waltroper, kam 1984 über den Lokalsport zum Medienhaus Bauer. Nach dem Studium (Germanistik und Politikwissenschaft an der Ruhr-Universität Bochum) heuerte er 1989 in der Nachrichtenredaktion an und leitete sie später viele Jahre – nicht nur die „große Politik“, sondern immer auch unsere Region und ihre Menschen im Blick. Dass er nach der Übernahme durch Lensingmedia seit 2020 die Kreisredaktion verstärkt, erscheint da nur konsequent. Sein liebstes Hobby ist übrigens das Rudern auf dem Datteln-Hamm-Kanal.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.