Neunjährige auf dem Schulweg in Waltrop angefahren Polizei appelliert an die Eltern

Redakteur
Ein Polizeiauto bei Dunkelheit warnt mit „Gefahr“-Anzeige.
Auf der Brockenscheidter Straße nahe der Dreifaltigkeitskirche ist am Donnerstagmorgen ein Mädchen angefahren worden. © picture alliance/dpa
Lesezeit

Das ging noch einmal glimpflich aus: Auf der Brockenscheidter Straße auf Höhe der Dreifaltigkeitskirche ist am Donnerstagmorgen (8. 12.) ein neunjähriges Mädchen aus Waltrop angefahren und leicht verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen lief das Mädchen gegen 7.45 Uhr über die Fahrbahn, um die Straßenseite zu wechseln. Dabei wurde sie von einem 46-jährigen Autofahrer aus Waltrop touchiert. Das Mädchen stürzte und wurde – vorsorglich und zur weiteren Behandlung – ins Krankenhaus gebracht. Es entstand geringer Sachschaden.

Am Morgen traf es einen 11-jährigen Jungen

Erst am Montag (5. 12.) war an der Kreuzung Leveringhäuser Straße/Egelmeer ein elfjähriger Junge beim Überqueren der Fahrbahn von einem Auto erfasst worden. Der Junge hatte zunächst vor Ort angegeben, unverletzt zu sein. „Im weiteren Verlauf des Tages musste er dann aber mit Verletzungen in einem Krankenhaus behandelt werden“, berichtete die Polizei weiter.

Polizeisprecherin Annette Achenbach appellierte am Freitag (9. 12.) im Gespräch mit unserer Redaktion an die Eltern, dass sie ihre Kinder für den Schulweg in dieser dunklen Jahreszeit unbedingt mit heller Kleidung ausstatten sollten. Alternativ böten sich Reflektoren an, damit die Autofahrer die Schulkinder vor allem am frühen Morgen besser erkennen können, sagte sie. Die Autofahrer bat sie um vorsichtige Fahrweise.