Nachruf

Teutonia SuS trauert um Theo Focke

In seiner Amtszeit als Vereinsvorsitzender wurde das Vereinsheim am Sportzentrum Nord gebaut. Jetzt ist er im Alter von 83 Jahren verstorben.
Starb im Alter von 83 Jahren: Theo Focke. © Archiv

Mit großer Trauer nimmt der Verein Teutonia SuS 20/58 Abschied von Theo Focke, der am vergangenen Sonntag im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

Theo Focke war von 1983 bis 1990 Gesamtvorsitzender des Vereins Teutonia 20 Waltrop. Der Verein bestand zu dieser Zeit aus den eigenständigen Abteilungen Fußball, Leichtathletik, Schwimmen, Fechten, Hap-Ki-Do und Badminton. Von 1986 bis 1990 führte er zeitgleich auch die Fußballabteilung des Vereins an.

In seiner Amtszeit wurde das Vereinsheim am Sportzentrum Nord errichtet, dass den Vereinsmitgliedern von Teutonia SuS bis heute Heimat und Begegnungsstätte ist.

Weit über seine Vorstandszeit hinaus stand Theo Focke dem Verein immer verlässlich mit Rat und Tat zur Seite. „Der Verein wird ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser tiefes Mitgefühl gilt seinen trauernden Angehörigen und Freunden“, schreibt der Vorsitzende Thomas Keuter von Teutonia SuS in seinem Nachruf.

Gründungsmitglied des Waltroper Aufbruchs

Theo Focke, der Mitte der 90er-Jahre auch politisch als Gründungsmitglied des Waltroper Aufbruchs aktiv war, wird am kommenden Samstag (30. Oktober) zu Grabe getragen. Der Trauergottesdienst beginnt um 9 Uhr in der Pfarrkirche St. Peter, anschließend ist die Beerdigung auf dem Friedhof.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.