Frank Neiling (v.l.), Rajko Kravanja und Sascha Koch unterzeichneten am Mittwoch einen Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Castrop-Rauxel und der Telekom. Nun kann der Glasfaserausbau beginnen.
Frank Neiling (v.l.), Rajko Kravanja und Sascha Koch unterzeichneten am Mittwoch einen Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Castrop-Rauxel und der Telekom. Nun kann der Glasfaserausbau beginnen. © Telekom / Weckenbrock / dpa
Breitband-Internet

Telekom-Plan für Castrop-Rauxel: Was man zum Glasfaser-Ausbau wissen sollte

35.000 Haushalte sollen an Glasfasern angeschlossen werden. Die Telekom verfolgt den bisher umfassendsten Breitband-Ausbau-Plan, den Castrop-Rauxel je hatte. Alle Infos und Hintergründe.

Die Deutsche Telekom wird in fast ganz Castrop-Rauxel ein umfassendes Glasfasernetz aufbauen. Es ergänzt den Ausbau der Firma Gelsennet, die bis Anfang 2022 im finanziell geförderten Ausbau die meisten weißen Flecken von der Internet-Landkarte verbannt hatte. Im Herbst soll es losgehen. Was bedeutet das? Fragen und Antworten.

Über den Autor
Redakteur
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.