Heute vor zehn Jahren in Datteln Verkaufsoffener Sonntag sorgt für prall gefüllte Innenstadt

Redakteur
Zahlreiche Besucher kamen zum verkaufsoffenen Sonntag in die Dattelner Innenstadt.
Tausende Besucher kamen zum verkaufsoffenen Sonntag in die Dattelner Innenstadt. © Andreas Kalthoff (Archiv)
Lesezeit

Auch wenn das Wetter vor zehn Jahren nicht ganz mitspielte, war es in der Dattelner Innenstadt gerammelt voll. Die Werbegemeinschaft Citypartner hatte zum verkaufsoffenen Sonntag eingeladen und die Besucherinnen und Besucher ließen sich nicht lange bitten. In heute kaum vorstellbaren Scharen kamen sie und nutzten die Gelegenheit, sich mit Geschenken einzudecken.

Gleichzeitig gab es auf dem Plateau bei „Johnny Kanone“, wo sonst der Biergarten aufgebaut ist, ordentlich Stimmung von den Künstlerinnen und Künstlern des Katielli-Theaters. Sie boten Gesangseinlagen und trugen damit zum weihnachtlichen Flair bei.

Ahsen half sich einfach selbst

In Ahsen trug die Schützengilde dazu bei, dass auch im Dorf Weihnachten wie in den Vorjahren stattfinden konnte. Denn eigentlich gehörte ein ordentlicher Christbaum dazu, der auf dem Dorfplatz aufgestellt wurde. Da die Stadt Datteln damals aber so hoch verschuldet war, dass sie das Geld für so einen Baum schlichtweg nicht ausgeben durfte, halfen sich die Ahsener einfach selbst.

Die Gilde besorgte die rund vier Meter hohe Tanne und die dazugehörigen Lichter. Norbert Joemann von der Gilde sagte: „Solche Kleinigkeiten, die jetzt der Haushaltskonsolidierung zum Opfer fallen, können durch bürgerschaftliches Engagement aufgefangen werden.“