Herten: Großeinsatz wird laut Polizei noch bis in den späten Abend andauern

Der Einsatz an der Augusastraße in Herten-Süd wird wohl noch bis in die späten Abendstunden andauern.
Experten sichern und sichten Beweismittel an der Einsatzstelle in Herten-Süd. © Meike Holz
Lesezeit

Update 22.42 Uhr:

In unserem umfassenden Bericht inklusive Video-Zusammenfassung haben wir die Ereignisse des Tages ausführlich aufbereitet.

Unsere Berichterstattung im Tagesverlauf:

Zahlreiche Beamte von Polizei und Feuerwehr sind vor Ort. Die Einsatzkräfte hatten zuvor Hinweise von auswärts darüber erlangt, dass möglicherweise in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus mit sechs Parteien gefährliche Stoffe gelagert werden oder dort mit solchen Stoffen hantiert wird, berichtete die Polizei in einer ersten Mitteilung.

Mit einem offiziellen Statement der Polizei haben wir an dieser Stelle ein drittes Mal live gesendet.

Unser zweiter Live-Bericht – jetzt von der Augustastraße:

Einsatzkräfte in Schutzanzügen stehen an der Feuerwache in Herten-Mitte.
Einsatzkräfte in Schutzanzügen stehen an der Feuerwache in Herten-Mitte. © Carola Wagner

Der 49-jährige Wohnungsinhaber konnte bereits am Dienstagnachmittag (4.10.) in Polizeigewahrsam genommen werden.

Experten sichern und sichten Beweismittel an der Einsatzstelle in Herten-Süd.
Experten sichern und sichten Beweismittel an der Einsatzstelle in Herten-Süd. © Carola Wagner

Zur Klärung des Sachverhaltes und zur Vermeidung von Gefahren für die Bevölkerung begutachten Spezialisten der Feuerwehr und weitere Experten der Polizei aus Essen das Wohngebäude und die Wohnung. Die Einsatzkräfte tragen Schutzanzüge.

Die Bewohner des Hauses an der Augustastraße warten darauf, dass sie in ihre Wohnungen zurück dürfen.
Die Bewohner des Hauses an der Augustastraße warten darauf, dass sie in ihre Wohnungen zurück dürfen. © Carola Wagner

Für diese Maßnahme ist das Wohnhaus evakuiert worden. Die Bewohner des Hauses warten draußen darauf, dass sie in ihre Wohnungen zurückdürfen. Der Bereich ist abgesperrt.

Mehrere Mannschaftsbusse der Polizei stehen an der Augustastraße in Herten-Süd.
Mehrere Mannschaftsbusse der Polizei stehen an der Augustastraße in Herten-Süd. © Meike Holz

Große Mengen von Materialien sind bereits abtransportiert worden zur Feuerwache in Herten-Mitte. Spezialisten untersuchen dort die Beweismittel. Ein Ende des Einsatzes ist noch nicht absehbar.

Die Einsatzkräfte in Herten-Süd tragen Schutzanzüge.
Die Einsatzkräfte in Herten-Süd tragen Schutzanzüge. © Carola Wagner

Unser erster Live-Bericht an der Feuerwache in Herten-Mitte: