Bauprojekte

Mehr LTE-Empfang an den Autobahnen im Kreis Recklinghausen

Telekom erweitert Mobilfunk-Standorte sowie die Versorgung entlang der BAB und Bahnlinie sowie in den Städten.
So können Mobilfunkmasten aussehen. © picture alliance/dpa

Die Mobilfunk-Versorgung im Kreis Recklinghausen soll jetzt noch besser sein. Nach eigenen Angaben hat die Telekom dafür in den vergangenen zwei Monaten einen Standort neu gebaut und vier mit LTE erweitert. Durch den Ausbau steigt die Mobilfunk-Abdeckung im Kreis in der Fläche und es steht insgesamt auch mehr Bandbreite zur Verfügung, so die Telekom. Auch der Empfang in Gebäuden soll sich verbessern.

Jeweils zweimal wurden in der Stadt Castrop-Rauxel und Recklinghausen Mobilfunk-Kapazitäten erweitert. In der Kreisstadt ist darüber hinaus ein Standort neu aufgebaut worden.

Auch Autobahnen werden versorgt

Die drei Standorte in Recklinghausen dienen zudem der Versorgung entlang der Autobahnen 2 und 43 sowie der Bahnstrecke, vor allem rund um den Hauptbahnhof Recklinghausen, wie Pressesprecher Pascal Kiel auf Nachfrage mitteilte. Positioniert sind die Empfangsstationen im Bereich der Karlstraße, der Kolpingstraße, der Bochumer Straße, im Bereich Kuniberg und im Bereich der Gemarkung Habinghorst.

Status und Ausblick

Die Telekom betreibt damit im Kreis Recklinghausen jetzt 240 Standorte. Die Bevölkerungsabdeckung liegt bei nahezu 100 Prozent. Bis 2024 sollen weitere 43 Standorte hinzukommen. Zusätzlich sind an 20 Standorten Erweiterungen mit LTE geplant. Dabei ist die Telekom aber auf die Zusammenarbeit mit den Kommunen oder Eigentümer angewiesen, um notwendige Flächen für neue Standorte anmieten zu können.

Wer eine Fläche für einen Dach- oder Mast-Standort vermieten möchte, kann sich an die Telekom-Tochter Deutsche Funkturm (www.dfmg.de) wenden.

Wer mehr über die Verfügbarkeit von Mobilfunk an seinem Wohnort erfahren will, kann sich unter www.telekom.de/netzausbau informieren.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.