Goalgetter Ken Schulz und sein Team des SV Wacker Obercastrop II müssen abwarten: Eventuell treffen sie nicht auf zwei Teams, mit denen sie sich in der Saison 2021/22 auseinandergesetzt haben. Denn die Vereine dieser Mannschaften haben Anträge auf Umgruppierung gestellt. © Volker Engel
Fußball-Kreisliga

Zwei Herner Mannschaften wollen nicht gegen Wacker Obercastrop II spielen

Bis zum 5. Juli nehmen die Verantwortlichen im Fußballkreis Herne/Castrop-Rauxel von den Klubs die Mannschaftsmeldungen und Anträge zur Eingruppierung entgegen. Dabei offenbart sich: Zwei Herner Teams möchten sich scheinbar den Duellen mit Wacker Obercastrop II entziehen.

Nach der Saison ist vor der Saison. Aus diesem Grund kommen der Kreisvorsitzende Reinhold Spohn (Herne) und die weiteren Funktionäre im Fußballkreis Herne/Castrop-Rauxel nach Abpfiff der Spielzeit 2021/22 nicht komplett zur Ruhe. Denn bei ihnen laufen die Mannschaftsmeldungen für die neuen Saison sowie „Wünsche“ der Klubs ein. Noch bis zum 5. Juli. Danach soll über die Einteilung der Kreisligen A, B und C entschieden werden.

Herner Vereine nahe der Castrop-Rauxeler Stadtgrenze wollen in eine andere Gruppe

Über den Autor
Redakteur
Ein Journalist macht sich aus Prinzip keine Sache zu eigen, nicht einmal eine gute (dieses Prinzip ist auch das Motto des Hanns-Joachim-Friedrichs-Preises).
Zur Autorenseite

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.