Sanierung der Fahrbahndecke

Vollsperrung der Castroper Straße in Recklinghausen trifft auch Busnutzer

Das wird im Osten der Stadt für einige Verwirrung sorgen: Ab Montag, 18. Juli, wird die Castroper Straße bis zu vier Wochen gesperrt. Alle Geschäfte sollen aber stets erreichbar bleiben.
Auch in Höhe Lidl und Knödgen erhält die Castroper Straße eine neue Decke.
Auch in Höhe Lidl und Knödgen erhält die Castroper Straße eine neue Decke. © Ralf Wiethaup

Jetzt wird’s ernst: Wie schon vor einigen Wochen angekündigt, wird die Fahrbahndecke der Castroper Straße auf einem 850 Meter langen Teilstück im Ortsteil Hillen erneuert. Die Baustelle wandert zwar auf der Straße, doch an ein Durchkommen ist erst einmal nicht mehr zu denken. Vier Wochen sind für die Arbeiten im ungünstigsten Fall veranschlagt, aber eigentlich will man bis zum Ende der Sommerferien fertig sein – das wäre dann am Dienstag, 9. August.

Die Quasi-Vollsperrung macht Umwege für den privaten Verkehr nötig, aber auch die Vestische und ihre Kundschaft müssen umdenken. Gleich drei Linien sind davon betroffen: Die Linien 236 und 237, die eigentlich über die Castroper Straße auf die Maybachstraße führen, werden ab der Einmündung Castroper Straße (in Höhe der Hausnummer 56)/Hillen über die Straßen Am Quellberg, Nordseestraße und Castroper Straße zum Kreisverkehr bei ehemals Hotel Wüller und von dort dann wieder auf die Maybachstraße geführt.

Linie 233 durchquert die Heuwiesen komplett

Auch die Streckenführung der Linie 233 muss verändert werden: Auch hier geht‘s etwa ab Castroper Straße 56 über die Straßen Hillen, Am Quellberg und Nordseestraße bis zur Ecke In den Heuwiesen. Diese Straße wird einmal komplett durchfahren, eher der 233er auf der Castroper Straße wieder die gewohnte Strecke aufnimmt.

In Rot ist der Sperrungskorridor auf der Castroper Straße gekennzeichnet, in Blau der neue Streckenverlauf der Linie 233. © Vestische/RZ

Für die Zeit der Deckensanierung werden die Haltestellen „Hubertusstraße“ und

„In den Heuwiesen“ komplett aufgehoben. Der Haltepunkt „Hillen“ wird zur Haltestelle „Neuhillen“ der Linien 213 und 235 verlegt. Die Haltestelle „Maybachstraße“ der Linie 236 und 237 in Fahrtrichtung Recklinghausen-Hauptbahnhof wird zum Haltepunkt „Maybachstraße“ der Linie 233 auf der Castroper Straße in Fahrtrichtung Suderwich verlegt.

Los geht es am Montag, 18. Juli, und zwar etwa in Höhe der Hausnummer 56 an der Castroper Straße. Bis zur Ecke Castroper Straße/Mittlere Mühle (neben Lidl) zieht sich der erste und längste Arbeitsabschnitt, je nach Wetterlage wird die Castroper Straße in diesem Bereich rund eine Woche voll gesperrt sein.

Danach geht es in kleineren Abschnitten weiter, die Baustelle und die damit jeweils verbundene Vollsperrung wandert weiter bis zur Einmündung In den Heuwiesen.

6600 Quadratmeter Straße werden erneuert

Unbestritten ist, dass die stark befahrene Castroper Straße eine neue Asphaltdecke gut gebrauchen kann, und so wurde sie im Rahmen des Deckenbauprogramms 2022 berücksichtigt. Rund 6.600 Quadratmeter Straße sollen in einer Stärke von vier Zentimetern eine Schicht Splittmastixasphalt der Kategorie 5 erhalten, die für eine deutliche Lärmoptimierung sorgen soll. An manchen stark beschädigten Stellen muss aber auch der Oberboden ausgetauscht werden. Für die Deckensanierung werden insgesamt 600.000 Euro veranschlagt.

Der Abend in Recklinghausen

Täglich um 18:00 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.